Projekte - Birgit Capodiferro Sardinien

Höhle auf Sardinien
Ihre Hilfe zählt, investieren Sie in Menschen
S o z i a l w e r k  S a r d i n i e n
Investieren in Menschen
Direkt zum Seiteninhalt

Projekte

Tim Winkler und Frau
Auf zu neuen Ufern und Aufgaben
Am 14. Juli 2014 verabschiedete ich mich von meiner Familie im Kleinwalsertal und macht mich auf zu neuen Ufern nach Sardinien, wo ich mich der Sozialarbeit und Hauskirche Arcobaleno anschliessen wollte. Bald fand ich ein neues Zuhause und konnte dort Gäste empfangen und meine Gastfreundschaft pflegen. Im Nachhinein gesehen war der erste Besuch ganz etwas Spezielles. Es handelt sich um Tim Winkler und seine Frau aus der Schweiz, die ebenfalls Verbindungen in Orosai und auch zu der Hausgemeinde hatten, in der ich damals startete.
Etwa ein Jahr nach seinem Besuch erzählte Tim Winkler im Gottesdienst von einem Eindruck den er hatte und der für mich Wegweisend wurde. Tim sagte, er hätte den Eindruck, dass hier eine Kinderarbeit gestartet werden sollte. So erhielt ich die Bestätigung für meinen Wunsch, den ich schon längere Zeit bewegte, hier etwas mit den Kindern der Hausgemeinde zu machen und vielleicht sogar einmal Kinder von Ausserhalb einzuladen.
Da ich jedoch noch mit der italienischen Sprache am Kämpfen war, war an ein solches Unterfangen nicht zu denken. So half ich auf verschiedenen Gebieten in der Hausgemeinde mit, begleitete das Leitungsteam, baute das Traumboot mit Bruno, entdeckte zusammen mit Mitarbeitern die Schönheiten Sardiniens, half bei der Olivenernte mit und betreute bereits Leute die Hilfe benötigten. Nach der Winterpause ging es dann im 2015 in ähnlicher Weise weiter. Daneben durfte ich noch verschiedene Gäste aus der Schweiz empfangen und begleiten.

Abschied vom Kleinwalsertal
Gutes aus der Küche
Start mit sprachlichen Hindernisse
Im August war es dann soweit. Trotz meinen Sprachschwierigkeiten wagte ich den Start mit der Kinderarbeit. Das erste Projekt soll die Eltern im Gottesdienst entlasten. So starte ich mit einem Kids-Treff (Kinder-Gottesdienst) am Sonntag. Gott loben, mit Übersetzungshilfe eine Geschichte erzählen und dann vertiefen die Kinder das Gehörte mit Hilfe des abgegebenen Arbeitsblattes.

                       

Webdesign Heinz Kündig Weinfelden
Zurück zum Seiteninhalt