Wer bin ich - Birgit Capodiferro Sardinien

Höhle auf Sardinien
Ihre Hilfe zählt, investieren Sie in Menschen
S o z i a l w e r k  S a r d i n i e n
Investieren in Menschen
Direkt zum Seiteninhalt

Wer bin ich

Mein Lebensmotto: Lebe deine Träume und (ver)träume nicht dein Leben!

Dies versuchte ich aus eigener Kraft während vieler Jahre umzusetzen. Es kostete mich beinahe mein Leben.
2007 entdeckte ich den wahren Sinn des Lebens, was zu einer 180 Grad Wende in meinem Leben führte.


Kindheit: 1969 geboren in Österreich als gesundes Bergkind. Aufgewachsen mit 2 Schwestern als mittleres Kind in einem Familienbetrieb. Da war schon früh Mitarbeit angesagt.

Lebenswunsch: Mit Kindern arbeiten, Ehe und Familie gründen. Diese Wünsche erfüllten sich in Deutschland.

Berufliches: 100% Stelle in einer Kinderkrippe.    Nebenberuflich: Kosmetikberaterin im Direktvertrieb und Betreuerin von 11 Beraterinnen.   Mitverantwortung bei der Leitung eines Training-Centers für Neueinsteiger.

Folgen: Da blieb nicht mehr viel Zeit für Familie. Die Folge war eine zerstörte Ehe, und das nach 10 Jahren.

Auf der Suche: Suche nach Erfüllung führte mich in die Esoterik. Ausbildung zur Reiki - Meisterin, doch die Erfüllung blieb aus.

Neustart: Ein neuer Traum. Tauchen im Roten Meer und das nicht nur zum Vergnügen sondern es soll mein Beruf werden, Tauchlehrerin. Viele grosse Herausforderungen, aber auch hier fand ich keine Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens.

Neuorientierung: 2003 Umzug in die Schweiz zusammen mit meinem damaligen Freund, alles andere als mein Traum. Widrige Umstände, Arbeitslosigkeit, Jobsuche, Tod eines  geliebten Menschen, immer wieder neu orientieren. Dies führte schliesslich zu einem psychischen und physischen Chaos. Alles brach zusammen.

Leidenszeit: 2006 wird Morbus Hodgkin (Lymphdrüsenkrebs) diagnostiziert. Kurze Zeit später wird ein weiterer Tumor entdeckt. Hochdosis - Chemotherapie und Stammzellentherapie ist angesagt. Viele Leute standen im Gebet für mich ein. So durfte ich diese Zeit überleben und wurde geheilt.




1 Jahr später nach der Heilung meiner Krankheiten
Ja, sie lesen richtig, es brauchte ein ganzes Jahr, bis ich begriff, wer mir das Leben neu schenkte. Immer wieder ging ich danach in den Gottesdienst. Dort entschied ich mich dann nach einem Jahr bewusst für ein Leben mit Jesus Christus. Dies veränderte mein Leben um 180 Grad.

Sprung ins Wasser
Während 25 Jahren arbeitete ich mit Kleinkindern in Kinderkrippen und besuchte in den letzten Jahren noch eine Bibelschule. Anschliessend kündigte ich mein Anstellungsverhältnis als Kindererzieherin und löste meine Wohnung auf. Mein Leben soll ab jetzt vollkommen in Gottes Händen sein und ich will Gott mit allem was ich bin und habe dienen. Dies klappte nicht sofort so wie ich es mir vorstellte, aber ein langersehnter Wunsch ging in Erfüllung. Es folgte eine längere Zeit, in der ich mit meinen Eltern zusammen sein durfte. Es war eine gute Zeit, in der wir uns näher kamen. Es blieb mir auch viel Zeit in der ich lernte auf Gottes Stimme zu hören und seine Pläne für mein Leben zu ergründen.
So kam dann wieder eine Zeit des Abschiedes, in der ich nach England zu einem Sprachaufenthalt in einer christlichen Sprachschule reiste. Anschliessend folgte nochmal ein sechsmonatiger Einsatz als Gruppenleiterin in der Kinderkrippe.
Im Frühjahr 2013 hiess es dann wieder Abschied nehmen, da ich einige Monate zu einem Leitertraining für Gemeindearbeit in die USA reiste.




Webdesign Heinz Kündig Weinfelden
Zurück zum Seiteninhalt